Digitale Steuerung


Ein ´Orchester´ der Automatisierung

Die “elektronisch genockte” Steuerung der Symphoni™-Technologie ist der Schlüssel zu seiner Leistung. Symphoni arbeitet mit synchronisierter Präzision, dennoch ist alles digital konfiguriert und voll flexibel. Eine zentrale “Masternocke” dient als elektronische Linienwelle, die Bewegungen systemweit synchronisiert, während einzelne Stationen in einzelnen Modulen lokal konfiguriert und gesteuert werden. Dieser einzigartige Mix aus synchroner Bewegung, digitaler Flexibilität, zentraler Koordination und dezentraler Konfiguration hebt die Symphoni-Technologie von herkömmlichen Montageplattformen ab.

Wenn wir sagen, Symphoni-Systeme seien “dirigiert”, dann ist das nicht nur eine schöne Redewendung. Denken Sie daran, dass die Position, Geschwindigkeit und Beschleunigung aller Geräte in Intervallen von EINER Millisekunde festgelegt werden. Präzision und Produktivität werden maximiert. Kritische Prozesszeiten werden allerdings nie beeinträchtigt!

“Die E-Nockensteuerung bietet Ihnen synchronisierte Präzision mit digitaler Konfigurierbarkeit.”

Symphoni™ Broschüre

Digitale Konfiguration = Betriebsflexibilität

Das Video unten zeigt ein beeindruckendes Beispiel für die Flexibilität von Symphoni. Wir sehen SuperTrak CONVEYANCE™ Paletten, die durch Stationen zirkulieren, die mit Hochleistungs-Delta-Robotern ausgestattet sind. Ein Bediener ändert die Maschinengeschwindigkeit über HMI mit einem Fingertipp und schaltet zwischen 25 und 280 Teilen pro Minute hin und her. Beachten Sie, dass das System fließend auf die gewählte Geschwindigkeit übergeht, während die Bewegungen koordiniert und synchronisiert bleiben. Ebenso – wenn auch für das bloße Auge nicht ersichtlich – bleiben kritische Prozesszeiten unabhängig von der Gesamtgeschwindigkeit des Systems fest. Wenn z.B. die Haltezeit für eine Ultraschallschweißung 100 Millisekunden beträgt, bleibt sie auch bei 25 ppm, 280 ppm und bei jeder anderen gewählten Geschwindigkeit 100 Millisekunden lang. Die bemerkenswerte Geschwindigkeit und Effizienz von Symphoni resultiert aus der Eliminierung von nicht-wertschöpfenden Prozessen/Zeiten. Dabei werden aber niemals die niemals physikalischen Anforderungen eines Prozesses beeinflusst.

Einfache, standardmäßige und praxiserprobte Software

Die hohe Leistung von Symphoni kommt direkt aus der Software. Die koordinierte Bewegungssteuerung, die den hochpräzisen Betrieb von Symphoni ermöglicht, wird durch das in jedem Modul eingebettete Symphoni™ OS verwaltet. Mit anderen Worten: Unsere Ingenieure haben sich die schwierigsten Dinge ausgedacht, sie über Jahre hinweg in der Praxis erprobt und sie zum Standard gemacht. Die Benutzer können den Stationsbetrieb über ein hochentwickeltes Konfigurationstool einfach einrichten.

Standardisiertes eingebettetes Symphoni™S

Jedes Symphoni-Modul ist mit Symphoni OS ausgestattet, einem Standardcode, der die koordinierte Mehrachsbewegung der Symphoni-Arbeitsstationen verwaltet. Die Bewegungen werden mit einem Excel-basierten Konfigurationstool modelliert – demselben Tool, das zur Visualisierung und Validierung des Stationsbetriebs über SOLIDWORKS-Simulationen verwendet wird.

HMI-basierte Systemkonfiguration

Das Symphoni™ HMI gewährt qualifizierten Benutzern einen passwortgeschützten Zugang, um systemweite Konfigurationen vorzunehmen, einschließlich:

  • Konfiguration und Auswahl von Vorgängen.
  • Auswahl der Maschinenrate.
  • Einstellung von Paletten- sowie Pick-und-Place-Positionen (in 0,01-mm-Schritten).
  • Modifikation von Werkzeugbewegungen & Servoprofilen.

Offline-Konfigurationstoolsools

Da die Schwerstarbeit der Bewegungssteuerung und -koordination vom Symphoni-Betriebssystem übernommen wird, konfiguriert der Anwender die Stationen für den spezifischen Betrieb einfach über High-Level-Konfigurationswerkzeuge, einschließlich SuperTrak CONVEYANCE™ TrakMaster und Symphoni Config.

Ist Symphoni™ das Richtige für Sie?

  • Sind Sie frustriert, weil Sie sich zwischen schnellen oder vielseitigen Montagesystemen entscheiden müssen?
  • Erleben Sie Produktionsverzögerungen, lange Umrüstzeiten und nicht ausgelastete Anlagen, wenn sich Ihr Produktionsplan, der Produktmix oder die Produktnachfrage ändert?
  • Mussten Sie schon einmal eine kundenspezifische Montagemaschine abschreiben, weil das damit montierte Produkt nicht mehr nachgefragt wird?
  • Haben Sie Monate oder sogar Jahre damit verbracht, ein Montagesystem von Grund auf neu zu entwickeln?
  • Haben Sie schon einmal Aufträge verloren, weil Ihre Montagemaschine zu spät geliefert wurde?

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit JA beantwortet haben: Kontaktieren Sie uns und wir zeigen Ihnen, wie Symphoni Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschafft, um mehr Aufträge zu gewinnen und Ihr Kapitalvermögen und Ihre Stellfläche zu optimieren.